Navigation: HOME | Kalender | Fotosammlung | Statistik | Satzung | Engelhelms | Service | Linktipps

Auf dieser Seite:




Kistos Seite

Kisto
besteht bisher wirklich aus nur einer Seite. Vielleicht entsteht hier ja mal eine Fotosammlung der ganzen Autos, Wohnwagen und Feuerwehrautos, die jemals in seinem Besitz waren?

Originale & Vereine
aus Engelhelms


Engelhelms

Der in naher Zukunft erfolgreichste Verein der Region...



KGE

Der Engelhelmser Karnevalsverein.



Jackygirls

Die Männertanzgarde Jacky Girls. Sehenswertes Intro und einige schöne Fotoserien.



Freiwillige Feuerwehr Engelhelms

Die Freiwillige Feuerwehr Engelhelms.
Tipp: die Chronik.



loreley

Männergesangsverein MGV Loreley e.V. Engelhelms



Vogelschutz- und Vogelliebhaberverein Florenberg

Vogelschutz- und Vogelliebhaberverein Florenberg 1974 e.V.



Die Geschichte Engelhelms

vorchristliche Zeit
Im 5. Jahrhundert entsteht ein Gehöft eines Angehörigen des Volkes der Angeln an einer durch die germanische Völkerwanderung verlassenen und verwüsteten Gegend. Daraus leitet sich der Name Engelhelms ab: als Beschützer der Angeln oder als schützende Behausung des Angeln. In den Jahren darauf wächst um den "Hof Angilhelms" eine kleine Siedlung am Fuß des Florenbergs.

Mittelalter
Das Fuldaer Land wird 747 dem Kloster Fulda des Bonifatius unterstellt, der Hofbesitzer ''Engilhelm'' hat Wehrdienst zu leisten. Um 900 errichtet Abt Huoggi auf dem Florenberg eine erste Kirche. Diese erhält kurze Zeit später eine Wehrmauer zum Schutz vor umherziehenden ungarischen Truppen.
Die darauffolgenden Jahrhunderte sind gekennzeichnet durch angreifende Raubritter und mehrfachen Besitzwechsel Engelhelms. 1267 wird Theodericus, der stellvertretende Pfarrer des Florenbergs, ermordet. Am gegenüberliegenden Ufer der Wernau, umgangssprachlich auch "Mühlbach" genannt, entsteht ein weiteres Dorf "An der Breit", das aber - eventuell durch die Pest - 1396 wieder verlassen und zu einer Wüstung geworden ist.
Anfang des 15. Jahrhunderts streiten sich Johann Brutegam und Werner Brunchinrod um die Stelle des Pfarrers. Papst Martin V. vergibt 1427 an Brunchinrod den Besitz.

Neuzeit
Von 1511 - 1515 wird der vierte Kirchenbau auf dem Florenberg errichtet. Er wird im Dreißigjährigen Krieg schwer beschädigt. Nach dem Krieg wird neben der Kirche eine Schule gebaut.
Aus dem Jahr 1708 hat sich ein sogenanntes Salbuch erhalten, in dem die genauen Besitzverhältnisse verzeichnet sind. Es ist die Rede von fünf halben - bedingt durch Erbteilungen - Bauernhöfen, einfachen Hüttnern und einer Mühle. Der Mühlbauer hat das Recht, den vorbeifließenden Bach mit einem Wehr zu stauen. Daher leitet sich auch der Name der Wernau als "Mühlbach" ab.
Die 1806 - 1813 durchziehenden napoleonischen Truppen verbrauchen so viele Vorräte, dass die Bevölkerung hungert und zwei Sack Kartoffeln für einen Acker getauscht werden. Bei Bauarbeiten hundert Jahre später findet man am Florenberg Gräber mit Überresten französischer Uniformen und Degen.
Nach Aufhebung der Leibeigenschaft und der Frondienste 1808 geht es den Bauern besser, denn sie haben ihre Obrigkeit nicht mehr durchzufüttern. Die Engelhelmser Landwirtschaft ist schierig, wie ein Steuerkataster von 1866 beschreibt. Demnach sind die Äcker steil und werden bei starkem Regen fortgeschwemmt, durch das raue Klima sind die Wiesen zu nass. Daher verdingen sich die Bauern nebenher noch in anderen Berufen.
1909 wird die Schule auf dem Florenberg geschlossen und die Kinder in der 1890 errichteten Gaststätte "Zur Kühlen Quelle" unterrichtet. Im Jahr 1920 wird Engelhelms an das elektische Netz angeschlossen.
Am 26. November 1944 wird Schloss Fasanerie bombardiert und trägt erhebliche Schäden davon. Bei zwei Angriffen auf die Gemeinde am 6. Februar und 17. März 1945 sterben 21 Menschen.
Am 31. März 1972 verliert Engelhelms seine Unabhängigkeit und wird im Zuge der Gebietsreform Teil der Gemeinde Künzell, obwohl sich die Engelhelmser lieber Fulda angeschlossen hätten.


Dieser Text ist unter Angabe des Autors "John Eff" oder "Joachim Lauer" frei kopierbar.
nach oben

Links für Engelhelms und Umgebung


Beachten Sie bitte auch die Linktipps für die weitere Umgebung, also Fulda, Rhön und Kreuzberg, auf der Seite Linktipps.


Schloß Fasanerie

Das Schloss Fasanerie, einen Kilometer südlich von Engelhelms gelegen, gilt als schönstes hessisches Barockschloss. Es entstand 1740 unter Fürstbischof Amand von Buseck als Sommeresidenz und Jagdschloss, Baumeister war Andreas Gallasini. 1816 fiel es an den Kurfürsten von Hessen-Kassel und wurde von seinem Nachfolger 1825 teilweise klassizistisch umgestaltet. Heute wird es verwaltet von der Hessischen Hausstiftung des Moritz Landgraf von Hessen und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In 60 Räumen wird eine überwältigende Ausstattung präsentiert: barockes Kunstgewerbe, Möbel des Empire und eine umfangreiche Porzellansammlung zeigen einen Querschnitt durch annähernd 200 Jahre höfischer Wohnkultur. Der umgebende Park ist teils barock, teils im englischen Stil gestaltet und bietet ein chinesisches Gartenhaus. Die Anlage beherbergt ein Restaurant, einen Biergarten, Reitanlagen und einen nicht öffentlichen Wildpark.


Florenberg

Chronik über die Kirche auf dem Florenberg des Fördervereins Florenberg e.V. 1998. Schon gewußt, dass die umgebende Mauer wohl aus dem 10.Jahrhundert ist, zum Schutz vor den einfallenden Ungarn?


Rhönclub

Der Rhönclub Zweigverein Florenberg. Die fünf 2002 angelegten Wanderwege um den Florenberg werden in Wort und Bild vorgestellt. Tipp: die Geschichte des "Dicken Turms".


Pollenflug

Täglich neue Pollenflugvorhersage für den Fuldaer Raum. Weiterhin wird das Wetter für den Garten, das Cabriowetter und das Biowetter für den hiesigen Raum angezeigt.


Künzell

Die Internetpräsenz der Gemeinde Künzell. In der Rubrik "Rathaus" werden die Telefonnummern und Ansprechpartner der einzelnen Ämter genannt.

nach oben
Erzähls mir | Disclaimer | Site Map
© 2004-2020 by Reich Sexy '94 | zuletzt geändert: 23.01.2020 vom Internet-Gremium